Mit dem Jobticket Lohnsteuer sparen und entspannt zur Arbeit fahren

Mit dem Jobticket Lohnsteuer sparen und entspannt zur Arbeit fahren

Sie können Ihren Mitarbeitern ein paar Sorgen abnehmen, gleichzeitig Steuern sparen und die Umwelt unterstützen. Das alles geht mit dem Jobticket, denn damit brauchen sich Ihre Kollegen keine Sorgen mehr um Umwelt und Geldbeutel zu machen und kommen entspannt zur Arbeit. Dieser kleine Benefit ist für Sie als Unternehmen vollkommen steuerfrei. Denn das Jobticket zählt zum sogenannten steuerfreien Sachbezug.

Der „Steuerfreie Sachbezug“ – was bedeutet das?

Laut Einkommenssteuergesetz ist eine monatliche Sachzuwendung von Seiten des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer bis zu einem Betrag von 44 Euro steuerfrei. Wie diese Zuwendung aussehen soll, bleibt dem Arbeitgeber überlassen. Typische Sachbezüge sind beispielsweise die Essensgutscheine. Dies hat sich in der Vergangenheit jedoch sehr gewandelt. Denn selbstverständlich darf der Arbeitgeber auch flexibel einsetzbare Gutscheine verschenken. Ein besonders gelungener Sachbezug ist das steuerfreie Jobticket. Denn hier spart Ihr Mitarbeiter nicht nur Geld und Sie Steuern – mit dem Jobticket können Ihre Kollegen ganz entspannt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, oder vielleicht sogar auf ein zweites Familienauto verzichten und kommen ausgeruht und mit wenig Stress zur Arbeit.

Mit dem Jobticket Lohnsteuern sparen und motivieren

Mit dem Steuersparmodell ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine jährliche Lohnerhöhung von insgesamt 528 Euro, ohne dass Sie selbst einen Cent mehr zahlen, als tatsächlich in der Geldbörse der Kollegen ankommt. Schon allein aufgrund dieser Vorteile sollte kein Arbeitgeber auf dieses Modell verzichten. Dennoch ist dabei auch einiges zu beachten. Sobald nämlich der Betrag für die Bahnkarte über 44 Euro im Monat hinausgeht, muss für das gesamte Jobticket Lohnsteuer gezahlt werden. Das Ticket als steuerfreier Sachbezug muss also ganz genau kalkuliert werden. Hier kommt SPENDIT ins Spiel.

SPENDIT – Ihr Spezialist beim Steuersparen

Ein Jobticket steuerfrei verschenken, mit einem Gutschein die Belegschaft glücklich machen oder die Mittagspause mit der Lunchit App zur Powertime wandeln – das alles hilft nicht nur dabei das Betriebsklima zu verbessern. Es lässt die Krankenquote sinken und erhöht die Zusammengehörigkeit im Unternehmen. Die SPENDIT AG hilft Ihnen dabei, alle Steuervorteile auszuschöpfen. Dafür hat das Unternehmen die SpenditCard entwickelt. Sie bietet Ihnen eine innovative, modulbasierte Lösung, um die steuerfreien Sachleistungen allen Mitarbeitern gleichermaßen zugutekommen zu lassen. So zahlen Sie dem Einen das steuerfreie Jobticket während Sie dem Kollegen, der immer mit dem Rad zur Arbeit kommt, mit der SpenditCard den Eintritt ins Fitnessstudio ermöglichen.

So individuell wie Ihre Belegschaft

Mithilfe der SpenditCard machen Sie Ihren Mitarbeitern jeden Monat ein individuelles Geschenk. Da gibt es das Jobticket, den Eintritt ins Fitnessstudio, die Kinokarte und vieles mehr. Rein materiell ist es ein Zuwachs von 44 Euro im Monat, emotional ist dieses Steuersparmodell jedoch viel mehr. Die steuerfreie Sachzuwendung wird nicht als Lohn angesehen, sondern als Geschenk. Sie geht nicht ins monatliche Familieneinkommen mit ein, sondern wird individuell für das genutzt, was Ihrem Mitarbeiter am Herzen liegt. Nutzen Sie diese Gelegenheit & lassen Sie Ihren Kollegen jeden Monat steuerfreie Geschenke zukommen.

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!
5/51 rating

Ihre Lesezeit ist noch nicht ausgeschöpft? Hier finden Sie noch mehr Inspiration: