Glückliche Mitarbeiter sind kreativer, weniger krank und die besseren Problemlöser. Das bedeutet: Glück erzeugt Erfolg! Heutzutage stehen Betriebe vor der Herausforderung motivierte Mitarbeiter längerfristig zu halten und Firmennachwuchs zu finden. Eine Investition in Mitarbeiterglück hilft also auf langer Sicht gesehen, die Personalkosten zu kontrollieren und sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Die neue App Lunchit ermöglicht Unternehmen ihren Angestellten täglich bis zu 6,20 € steuerfrei auszuzahlen und gleichzeitig das Arbeitgeberimage zu stärken.

Laut gesetzlichen Bestimmungen können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern pro Tag maximal 6,20 € erstatten. Dieser Betrag setzt sich aus zwei Teilen zusammen: 3,10 € die pauschal versteuert werden müssen und 3,10 € die steuerfrei sind. Beide Beträge sind variabel bzw. abhängig von der Zuzahlung des Arbeitnehmers. Der pauschal zu versteuernde Betrag reduziert sich immer um den Betrag der Zuzahlung des Arbeitnehmers und wird somit dem steuerfreien Betrag zugerechnet. Klingt alles andere als simpel, oder? Doch jetzt gibt es eine digitale Lösung, die bei dieser komplizierten Brechnung hilft und sogar noch Steuern spart.

Steuervorteile – ohne Papierkram, einfach und transparent

Die gewöhnliche Essensmarke in Papierform ist nicht mehr zeitgemäß, umständlich und fordert einen hohen Verwaltungsaufwand. Auch werden die Essensgutscheine nicht überall akzeptiert. Fast 30% der Gutscheine verfallen, obwohl das Unternehmen in Vorauszahlung getreten ist. Und da der Nachweis einer Zuzahlung zum Wert der Marke durch den Angestellten nicht kontrolliert werden kann, müssen pro Gutschein 0,87€ vom Arbeitgeber pauschalversteuert werden. Auf das Jahr gerechnet kommt somit eine Pauschalsteuer in Höhe von 192 € pro Mitarbeiter zustande – ganz gleich, ob der Mitarbeiter die Gutscheine in Anspruch genommen hat oder nicht.

Mit Lunchit kann erstmals die Zuzahlung zur Mahlzeit des Mitarbeiters dokumentiert werden. Die App erkennt auf den eingescannten Belegen wie hoch die Zuzahlung des Angestellten ist und rechnet automatisch aus, welcher Betrag vom Arbeitgeber pauschalversteuert werden muss und welcher steuerfrei ist. Dadurch kann ab einer Zuzahlung von 3,10 €, der komplette Betrag als steuerfrei ausgewiesen werden. Hier ein Beispiel aus der Praxis: erstattet der Betrieb seinem Angestellten täglich 6,20 € und dieser steuert mindestens 3,10 € aus eigener Tasche zum Mittag hinzu, fallen keine Pauschalsteuern für den Betrieb an. Statt einer Vorauszahlung zahlt das Unternehmen nur das aus, was tatsächlich vom einzelnen Mitarbeiter konsumiert wurde.

Die Alternative zur Lohnerhöhung

Die digitale Essensmarke ist eine tägliche Belohnung für Angestellte. Der App-Nutzer kann auf seinem Smartphone genau verfolgen, welche Erstattungssumme mit der nächsten Gehaltsabrechnung überwiesen wird. Somit eignet sich die innovative Mittagessen-Erstattung als gute Alternative zur Lohnerhöhung. Denn mit der Lunchit App kann ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter ca. 1200 € im Jahr mehr Netto geben. Würde man das über eine Lohnerhöhung anbieten, müsste das Unternehmen etwa 2.800 bis 3.000 € aufwenden.

Mittagessen – ein tägliches Highlight für das Personal

Jedes Mittagessen wird  dank Lunchit zu einem persönlichen Erlebnis für die Angestellten. Die Mitarbeiter sind flexibel und können selber entscheiden, ob sie im Restaurant essen, sich einen Snack vom Imbiss gönnen oder im Supermarkt Lebensmittel kaufen – quasi die größte digitale Kantine der Welt.  Das vermittelt den Lunchit-Usern ein positives Gefühl, bindet den Mitarbeiter stärker an das Unternehmen und lockt natürlich auch neue Talente ins Team. Happy recruiting and employing!

There are currently no comments.