Was ist eine Sachbezugskarte?

SpenditCard - Sachbezugskarte für Mitarbeiter

Eine Sachbezugskarte ist eine Prepaid Kreditkarte für Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter mit einem steuerfreien Extra belohnen möchten.

Mit der SpenditCard bieten wir eine Sachbezugskarte in Ihrem Firmendesign an.

Ihre Vorteile mit der SpenditCard

 

  • Sparen Sie Lohnnebenkosten & Steuern mit der 44 Euro Kreditkarte
  • Binden und belohnen Sie Ihre Mitarbeiter
  • Ihre Mitarbeiter können die SpenditCard flexibler einsetzen als einen Tankgutschein
  • Die Beladungen liegen sicher bei unserem deutschen Bankpartner
SpenditCard - Kreditkarte für Arbeitnehmer

Vorteile für Ihre Mitarbeiter

 

  • Universell einsetzbar, z.B. im Kino, Restaurant und Einzelhandel
  • Brutto = Netto
  • Guthaben kann angespart werden
SpenditCard online und offline einsetzbar

Bis zu 5 Sachbezügen auf einer Karte – Die SpenditCard Module

 

  • Sachbezug 44 – steuerfrei
  • Geschenke zu persönlichen Anlässen – steuerfrei
  • Erholungsbeihilfe
  • Zuschuss zur Internetnutzung
SpenditCard - über 500.000 Akzeptanzstellen

Bleiben Sie informiert über die Herausgabe der

SpenditCard mit unseren Bankpartnern.

Bleiben Sie informiert über aktuelle News

zum steuerfreien Sachbezug.

Uta Sagadin,
Leiterin Personalmanagement bei der Lufthansa CityLine

Die SpenditCard ist ein Goodie, das eine starke Symbolkraft hat. Eine gebrandete Karte hat einfach nicht jeder. Jedes Mal, wenn einer unserer Mitarbeitenden die Karte zur Hand nimmt, um sich einen Wunsch zu erfüllen, sieht er/sie das Lufthansa CityLine Logo. Diese Karte ist einfach etwas anderes als eine monatliche Gehaltszahlung.“

Matthias Ullwig,
Geschäftsführer Fressnapf Tiernahrungs GmbH

Wir haben schon immer den Erfolg mit unseren Mitarbeitern geteilt. Auf die SpenditCard können wir Auszahlungen als steuerfreie Sachbezüge laden, deshalb profitieren alle Arbeitnehmer von einem höheren Netto-Betrag. Die Kreditkarte ist im FRESSNAPF Design gestaltet und wirkt wie eine besondere Visitenkarte – nur mag sie niemand weggeben!“

Thomas Bruns,
Geschäftsführender Gesellschafter der Friesenhörn-Nordsee-Kliniken GmbH

„Mit der SpenditCard zeigen wir unseren Mitarbeitern schon seit 2014 unsere Wertschätzung. Die Karten sind in unserem Design erstellt, sodass die Mitarbeiter sich immer erinnern, wer ihnen gerade den Restaurantbesuch, die Hotelbuchung oder die neuen Schuhe ermöglicht.“

Über 5.500 zufriedene Firmenkunden nutzen die Mitarbeiter-Benefits der SPENDIT AG

Kennen Sie schon Lunchit – den digitalen Essenszuschuss?

 

  • Bis zu 6,57 Euro steuerfrei pro Arbeitstag
  • Funktioniert überall –  ob Supermarkt, Lieferservice, Restaurant oder Imbiss
  • Einfache Verwaltung

Häufig gestellte Fragen zur SpenditCard

Wie ist der 44 Euro-Sachbezug gesetzlich geregelt?

Der steuerfreie 44 Euro Sachbezug basiert auf § 8 Abs. 1 Einkommensteuergesetz („EStG“). Demnach können steuerfreie Sachbezüge gewährt werden. Ende 2019 hat der Gesetzgeber Änderungen an diesem vorgenommen. In der Praxis sorgte die neue Gesetzesformulierung noch für Unklarheit. Ein darin verbundener Verweis auf das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz („ZAG“) wurde Ende 2020 von der Regierungskoalition als Nichtanwendungserlass bis einschließlich Dezember 2021 beschlossen. Für mögliche Produktadaptionen ab 2022 halten wir Sie hier stets informiert.

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!

Wo kann man mit der SpenditCard bezahlen?

Die SpenditCard ist eine Visa Prepaid Card und kann bei Händlern, die Visa akzeptieren sowie den Zahlungsverkehr in Deutschland abwickeln, eingesetzt werden – online als auch offline. Zudem kann das SpenditCard Guthaben genutzt werden, um Gutscheine bei bestimmten Gutschein-Shops zu kaufen.

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!

Kann ich das Produkt ab einem Mitarbeiter nutzen?

Ja, wir nehmen Bestellungen ab einer SpenditCard an.

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!

Wie hoch ist der Aufwand?

Der Aufwand für die Einführung der Sachbezugskarte ist sehr überschaubar: Im Bestellprozess legen Sie das Kartendesign Ihrer SpenditCards fest und lösen die Kartenbestellung aus. Anschließend werden die Karten mit Infomaterial zur einfachen Einführung der SpenditCard in Ihrem Unternehmen versendet.

In unserem SPENDIT Arbeitgeberportal können Sie Ihre Mitarbeiter ganz unkompliziert verwalten, indem Sie die Höhe der Kartenaufladungen bestimmen und neue Mitarbeiter anlegen bzw. ausscheidende Mitarbeiter deaktivieren.

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!

Muss ich die SpenditCard für alle Mitarbeiter gleichzeitig einführen?

Nein, Sie können die SpenditCard auch nur für ausgewählte Mitarbeiter einführen.

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!