Was Mitarbeiter wollen – Im Interview mit MIVO, dem Vorteilsportal für Mitarbeiter

Was Mitarbeiter wollen – Im Interview mit MIVO, dem Vorteilsportal für Mitarbeiter

Mitarbeiter zu halten, ist bereits seit Jahren das Top-HR-Thema. Die Folge: Viele Unternehmen „batteln“ sich mittlerweile regelrecht um die besten und ausgefallensten Mitarbeiter-Benefits. Was hätten Sie denn gerne? Den Gutschein zum Einfrieren der Eizellen, eine hippe Babyparty zur Geburt Ihres Kindes, einen wöchentlichen Wäscheservice oder doch das klassische Jobticket? Die Frage, welche Benefits wirklich bei den Mitarbeitern ankommen, sorgt bei Arbeitgebern und Personalern immer wieder für Kopfzerbrechen. Wir haben mit Jörg Gerstacker von mitarbeitervorteile.de (MIVO) u.a. darüber gesprochen, was bei den Arbeitnehmern wirklich ankommt, ob mehr Gehalt tatsächlich attraktiv ist und wie er die Zukunft der Mitarbeitervorteile sieht. ​

Herr Gerstacker, was genau ist eigentlich MIVO?

joerg-gerstacker

„Mitarbeitervorteile.de, kurz MIVO, ist seit 2001 auf dem Markt und gehört zu den Marktführern im B2B2E (Business-to-Business-to-Employee) Segment. Mit unserem Kernprodukt, dem MIVO Vorteilsportal, bieten wir unseren Kunden eine Plattform mit über 450 Einkaufsvorteilen, rabattierten Gutscheinen und Cash-back. Unternehmen können das Portal in ihrem individuellen Firmendesign branden und eigene Mitarbeitervorteile integrieren. Durch die Integration sämtlicher, im Unternehmen bestehender, Vorteile, schaffen sich unsere MIVO Kunden somit ihre ganz individuelle Vorteilswelt. Darüber hinaus bieten wir eine B2B-Vorteilsseite, wo sich Arbeitgeber über weitere attraktive Benefit-Lösungen informieren können. Mittlerweile nutzen bereits 560.000 registrierte Arbeitnehmer in Deutschland unsere Angebote. Seit Januar sind wir außerdem in Österreich und der Schweiz mit eigenen Niederlassungen und Angeboten vertreten.“

Welche Veränderungen konnte man gerade in den letzten Jahren bei Arbeitnehmern und Unternehmen feststellen? Gibt es bestimmte Themen oder Wünsche, die besonders in den Fokus gerückt sind?

2001, als MIVO gegründet wurde, war es etwas völlig Neuartiges, Unternehmen, also geschlossenen Nutzergruppen, Einkaufsvorteile anzubieten. So etwas gab es zuvor nicht und stieß somit auf besonders großes Interesse. Gerade in den letzten Jahren konnten wir jedoch viele Veränderungen in der Arbeitswelt wahrnehmen. Benefits sind mittlerweile Standard in vielen Unternehmen und öffentliche Gutscheinportale gibt es ‚en mass‘.

Die Bedürfnisse der Arbeitnehmer haben sich vor allem dahingehend verändert, dass es heute viel mehr um Sicherheit, Wertschätzung und eine ausgewogene Work-Life-Balance geht. Unternehmen hingegen wünschen sich vor allem eine schnelle Umsetzung und ein hohes Maß an Individualität. Oft werden auch komplette Systeme wie kollaborative Software, Lösungen für Essenszuschüsse oder neue Formen des digitalen Lernens gefordert. Auch die dauerhafte Unterstützung bei der Umsetzung der Benefits, der Kommunikation im Unternehmen und dem Zurechtfinden im großen Dschungel der Benefit-Anbieter ist für Arbeitgeber relevant. Über einfache Rabatte gehen die Wünsche und Anregungen heutzutage weit hinaus. Deshalb haben wir uns bei MIVO auch weiterentwickelt und bieten heute maßgeschneiderte Lösungen im B2B2E-Segment für jedes Unternehmen an. Immer mit Blick auf unser oberstes Ziel: die Arbeitnehmerzufriedenheit und -motivation zu fördern.“

Einige Studien besagen, dass Kickertische, Obstkörbe und Yoga-Kurse zwar „nice to have“ sind, ein Großteil der Arbeitnehmer aber ein höheres Grundgehalt bevorzugt, während andere Studien zum Ergebnis kommen, dass Arbeitnehmer für gute Benefits und Mitarbeitervorteile sogar auf Gehalt verzichten würden. Spiegeln diese Ergebnisse genau die Realität wider, dass jeder Mitarbeiter einfach seine eigenen Präferenzen hat?

Wir sind immer sehr vorsichtig bei der Bewertung solcher Studien, doch an dieser Stelle kann ich mit einem klaren ‚Ja‘ antworten. Selbstverständlich gibt es Arbeitnehmer, die lediglich auf ein hohes Gehalt Wert legen oder sich maximal noch für ‚gehaltsoptimierende Benefits‘ interessieren. Doch sicherlich gibt es auch zahlreiche Arbeitnehmer, die sogar bereit sind auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten, um von Mitarbeitervorteilen wie Obst am Arbeitsplatz, Massagen, neuester IT-Hardware oder Sportkursen zu profitieren. Die Meinungen sind hier so vielseitig wie die Arbeitskräfte selbst und lassen sich nicht in eine einzelne Statistik pressen. Auch Generationsunterschiede sind an solcher Stelle immer zu berücksichtigen. Insbesondere die Generation Y fordert beispielsweise, dass Benefits transparenter kommuniziert werden und für alle Mitarbeiter gleich sein sollten. Gerade ersteres können auch wir aus unserer Erfahrung bei MIVO bestätigen. Oft werden die angebotenen Benefits in den Unternehmen nicht ausreichend kommuniziert, sodass die Mitarbeiter ihre Vorteile gar nicht kennen.“

Der ‘One-Size-Fits-All-Ansatz’ funktioniert nicht mehr. Heutzutage sind Unternehmen auf der Suche nach individualisierten Lösungen, um den Anforderungen der Mitarbeiter gerecht zu werden.

Können es Unternehmen heutzutage ohne Benefits oder Mitarbeitervorteile überhaupt noch zum Top-Arbeitgeber schaffen?

„Wir bei MIVO sind der Meinung, und unsere Kunden aus diversen Branchen und unterschiedlicher Größenordnung bestätigen uns dies, dass Benefits heutzutage unverzichtbar sind, um auch in Zukunft als attraktiver Arbeitgeber gewählt zu werden. Dass das Thema Mitarbeitervorteile und -Benefits in den letzten Jahren an Relevanz gewonnen hat, zeigt auch die SEM Rush Studie aus dem vergangenen Jahr. Nicht umsonst hat sich das Suchvolumen zum Thema Mitarbeiter-Benefits in den letzten Jahren vervierfacht.“

Durch das Angebot rabattierter Produkte und Serviceleistungen für Arbeitnehmer, wissen Sie bei MIVO genau, was bei den Mitarbeitern ankommt. Welche Benefits, Produkte oder Services sind denn nun bei Mitarbeitern wirklich beliebt?

Eine sehr gute Frage, aber auch hier gilt: So individuell wie die Mitarbeiter, so individuell sind auch die Präferenzen in Bezug auf mögliche Benefits. Um es einmal ganz plakativ zu sagen: Der  Berufsanfänger mit einem eventuell noch geringem Gehalt freut sich tendenziell eher über die Möglichkeit, neueste IT-Geräte und Smartphones über die Gehaltsabrechnung günstig leasen zu können, der vielbeschäftigte Management-Mitarbeiter über die morgendliche Yoga-Stunde im Büro und Familienväter oder -mütter über eine betriebliche Altersvorsorge und den Nanny-Service für den Nachwuchs.

Natürlich gibt es auch im Benefit-Management Trends, die bei den Personalern besonders beliebt sind. So wie aktuell das (E-)Bike Leasing, der digitale Essenszuschuss per App oder Kreditkarten, die der Arbeitgeber steuerfrei mit Guthaben aufladen kann. In Bezug auf unsere Einkaufsvorteile merken wir, dass die Wünsche allumfassender und vielseitiger werden. Deshalb bieten wir bei MIVO heute nicht mehr nur Rabatte und Coupons – online wie offline – an, sondern ebenso Cash-back und Gutscheinkarten. Ein Portal, das täglich rund um die Uhr auf allen Endgeräten zur Verfügung steht, ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit.“

Begeistern Sie jetzt alle Mitarbeiter mit steuerfreien Benefits. Mit Lunchit, der digitalen Essensmarke, können Sie Ihren Mitarbeitern täglich das Mittagessen bezuschussen und die SpenditCard bietet eine tolle Alternative zum Tankgutschein für Mitarbeiter. So profitieren alle! 

Sieht ganz so aus, dass Benefit-Lösungen oder Mitarbeitervorteile die Individualität der Mitarbeiter im Idealfall berücksichtigen sollten.

“Der ‘One-Size-Fits-All-Ansatz’ funktioniert nicht mehr. Heutzutage sind Unternehmen auf der Suche nach individualisierten Lösungen, um den Anforderungen der Mitarbeiter gerecht zu werden. Schließlich muss ich mir als Arbeitgeber immer bewusst sein, dass Vorteile und Benefits auch nur als solche wahrgenommen und geschätzt werden, wenn die Mitarbeiter individuell davon profitieren. Daher sollten Arbeitgeber im Idealfall auch unterschiedliche Benefits anbieten oder solche, die sehr individuell eingesetzt werden können.“

Wie sieht die Zukunft der Benefits und Mitarbeitervorteile aus? Kennen Sie bei MIVO bereits Prognosen, welche Mitarbeitervorteile zur Top 3 gehören werden oder was in zehn Jahren bei den Mitarbeitern total „out“ sein wird?

„Die Arbeitswelt wird sicherlich in Zukunft immer stärker von technologischem Fortschritt, höherer Arbeitsbelastung und wachsender Ungewissheit für Arbeitnehmer geprägt sein. Im Gegenzug steigt das Sicherheitsbedürfnis der Arbeitnehmer. Daher können Nebenleistungen, insbesondere die betriebliche  Gesundheitsförderung sowie Altersversorgung und Einkommensabsicherung, entscheidend unterstützen und zugleich einen Mehrwert für den Arbeitgeber schaffen. Eine eindeutige Prognose über die Top- bzw. Flop-Benefits ist mir nicht bekannt, aber die Welt der Mitarbeitervorteile wird sich sicherlich auch in den nächsten Jahren verändern. Was heute noch als beliebter Benefit gilt, kann morgen schon als selbstverständlich wahrgenommen werden.“

Vielen Dank Herr Gerstacker für die interessanten Insights aus der Welt der Mitarbeitervorteile!

Ist dieser Artikel ein neuer Stern auf Ihrem Wissenshimmel? Wir freuen uns über Ihre Bewertung!
5/53 ratings

Ihre Lesezeit ist noch nicht ausgeschöpft? Hier finden Sie noch mehr Inspiration: