Was gibt’s heute zum Mittagessen? Das ist wohl eine der meistgestellten Fragen in deutschen Büros. Die Abwechslung hält sich dabei allerdings oft in Grenzen und Kantine, Essensmarken &  der Supermarkt um die Ecke bieten leider auch nicht jeden Tag das Lieblingsessen. Täglich ein Restaurantbesuch ist leider für viele Arbeitnehmer ein zu teures Vergnügen und daher auch keine optimale Alternative zu Fastfood & Co.Aus diesem Grund kommt anstatt Vielfalt häufig Currywurst, Pommes und anderes „schnelles Essen“ auf den Teller. Dabei lässt Abwechslung in der Mittagspause den Arbeitstag gleich ein wenig bunter erscheinen und die Gesundheit dankt es ebenfalls. Ernährungsexperten sagen sogar: Eine ausgewogene, abwechslungsreiche und gute Ernährung am Arbeitsplatz ist besonders wichtig für die Effektivität im Job.Nur wenn der Körper regelmäßig mit allen notwendigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt wird bleibt die Leistungsfähigkeit konstant.

Mit welchen Tricks lässt sich also für mehr Abwechslung auf dem Mittagstisch sorgen? Wir haben unsere 3 Favoriten für Sie zusammengestellt.

1. Die Lunchit App

Perfekt für alle, die von Ihrem Arbeitgeber einen Zuschuss zum täglichen Mittagessen erhalten. (Für alle die keinen Zuschuss bekommen – gleich mal den Chef darauf ansprechen! In Deutschland kann nämlich jeder Arbeitgeber seinen Mitarbeitern bis zu 6,20 Euro steuerfrei zum Mittagessen dazu zahlen. Damit kann er nicht nur seine Wertschätzung zeigen, Mitarbeiter besonders motivieren und binden,sondern auch bares Geld sparen! ) Mit dieser App wird dein Mittagesssen maximal flexibel. Sie ist der moderne und digitale Ersatz für die altbekannte und leicht angestaubte Essensmarke. VORTEIL: Essengehen oder Essen einkaufen 100% flexibel. Egal welches Restaurant, welcher Supermarkt oder Imbiss – die Lunchit App finktioniert überall und ist nicht an bestimmte Partner gebunden. Das bedeutet jeden Tag dein Lieblingsessen!

2. Love Your Lunchbox

Ein spitzen Buch, für alle die sich Ihr Mittagessen lieber Zuhause zubereiten und ins Büro mitbringen. In 10 Kapiteln beschreibt Autor James Ramson die besten Ideen für ein leckeres und abwechslungsreiches Lunch. Unter dem Motto „Reste vom Wochenende“ oder „Gestern Abendessen – heute Mittagessen“ gibt er Tipps für effizientes Kochen und kennt ausgefallene Rezepte mit denen selbst ein simples Sandwich zu einem kulinarischen Highlight im Büro wird. Das Buch gibts z.B. bei Amazon zu bestellen:

Einfach mal durchblätteren & inspirieren lassen!

3. Werden Sie kreativ

Es muss Mittag nicht immer ein Restaurant oder die Büroküche sein. Recherchieren Sie z.B. online ob und wo in Ihrer Nähe der nächste hippe Foodtruck steht. Diese coolen Imbisswägen sind vor allem in Industriegebieten und bei größeren Bürokomplexen häufig vor Ort und sorgen immer für leckere Abwechslung in der Mittagspause. Und wenn keiner direkt in der Nähe ist: einfach einmal kontaktieren und direkt anfragen. Vielleicht gibt es dann auch bald vor deinem Büro leckere Bio-Gourmet-HotDogs wie die des Münchner Foodtrucks Isardogs – hier arbeitet z.B.ein Sternekoch bei der Entwicklung von Saucen und Rezepten mit.

Oder:

Deponieren Sie eine doch kleine Picknickdecke im Büro, ein Snack vom Bäcker oder Supermarkt schmeckt unter freiem Himmel gleich doppelt so lecker. Verlagern Sie Ihr Lunch einfach in den nächstgelegenen Park!

 

There are currently no comments.