Die Zeiten, in denen Mitarbeiter vom Berufseinstieg bis zur Rente in ein und demselben Unternehmen arbeiten, sind längst vorbei. Jobhopping ist ein Trend unserer Zeit und Studien belegen, dass aufgrund von Termindruck, mangelnder Wertschätzung, unbezahlter Überstunden und Stress, viele Arbeitnehmer unzufrieden mit Ihrem Job sind. Die Folge: Sie wechseln immer häufiger den Job – durchschnittlich alle 4 Jahre.

Unternehmen mit positiver Mitarbeiterbindung sind erfolgreicher

Für Unternehmen bedeutet diese Entwicklung vor allem eines: Sie müssen dafür sorgen, dass die Fluktuation nicht zu hoch wird und wichtige, leistungsstarke Mitarbeiter/innen nachhaltig und auch emotional an das Unternehmen binden. Gute Lösungen und Strategien zur Mitarbeiterbindung lohnen sich also, denn:

  • Die Fluktuationskosten für eine qualifizierte Fachkraft die nach 9-12 Monaten das Unternehmen verlässt, werden auf das 1-2 fache des Jahresgehalts geschätzt. Bei Führungskräften erhöht sich dieser Wert sogar auf das 2-3 fache des Jahresgehalts.
  • Eine gute Mitarbeiter-Bindung wirkt sich besonders positiv auf den gesamten Unternehmenserfolg aus. Weniger Fehlzeiten, steigende Motivation und größere Loyalität sind die Folge.
  • Zufriedene Mitarbeiter haben eine hohe Bereitschaft zur aktiven Weiterempfehlung. Rund 82 Prozent der Beschäftigten mit positiver Einstellung zu Ihrem Arbeitgeber empfehlen dessen Produkte uneingeschränkt an Freunde & Bekannte. Bei den neutral oder negativ gestimmten Mitarbeitern sind es nur rund 16 Prozent.
  • Gute Mitarbeiterbindung bedeutet eine geringe Wechselrate, weniger Einarbeitungszeiten und den Verbleib von bereits gewonnenem Know-How im Unternehmen.
  • Der positive Ruf des Unternehmens als Top-Arbeitgeber erleichtert das Recruiting von qualifiziertem Fachpersonal und senkt somit auch die Recruitingkosten.

Laut einer Langzeitstudie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. besteht im Bereich der Mitarbeiterbindung trotz dieser Argumente in den meisten Unternehmen noch ein erheblicher Nachholbedarf. Ein erster Schritt zu einem zielführenden Retention Marketing ist die Erstellung eines strategischen Konzepts durch die HR-Abteilung. Hierbei sollten Mitarbeiter und deren Zufriedenheit analysiert werden, spezifische Instrumente und Lösungen zur Mitarbeiterbindung aufgeführt sein und Prozesse für deren Einführung sowie Anwendung aufgesetzt werden. So können Maßnahmen dann zeitnah und effektiv eingesetzt werden und schnell den gewünschten Effekt erzielen.

There are currently no comments.