Home > Mitarbeitermotivation > So setzen Sie Bonifikation für Mitarbeiter:innen ein 

So setzen Sie Bonifikation für Mitarbeiter:innen ein 

by | Okt 6, 2023 | Mitarbeitermotivation

Engagierte Angestellte spielen eine immense Rolle für den Erfolg eines Unternehmens. Arbeitgebende haben daher ein großes Interesse daran, ihre Mitarbeiter:innen zu motivieren, zu belohnen und ans Unternehmen zu binden. Eine Möglichkeit dazu sind Bonifikationen bzw. Bonussysteme für Mitarbeiter:innen. Alles Wichtige dazu haben wir hier zusammengefasst.

Was ist eine Bonifikation?

Eine Bonifikation ist eine ziel- und leistungsorientierte Vergütung, die Angestellten neben dem regulären Gehalt gewährt wird. Die Auszahlung oder Sonderzahlung ist häufig an den Unternehmenserfolg geknüpft – während eine Provision oder eine Zielvereinbarungsprämie am Verkaufs-, Umsatz- oder Akquise-Erfolg eines einzelnen Angestellten hängen.

Neben Geldprämien existieren zahlreiche weitere Anreizsysteme, die Unternehmen nutzen können. Dazu zählen Mitarbeiter-Benefits, Rabatte für Angestellte, Sofortzahlungen, vermögenswirksame Leistungen (wie betriebliche Altersvorsorge), Aktienpakete oder auch bestimmte Sachleistungen.

Jede Form der gezielten Belohnung, Bonifikation, Sondervergütung oder Incentivierung dient dazu, die Mitarbeitermotivation und damit indirekt die Umsätze zu steigern und so den Unternehmenserfolg langfristig zu sichern.

Warum ist die Belohnung von Mitarbeitenden wichtig?

Die Belohnung von Mitarbeiter:innen über Bonusvereinbarungen, Sachleistungen oder Prämien ist von großer Bedeutung für den Unternehmenserfolg, und das vor allem aus vier Gründen:

  • Eine motivierte Belegschaft leistet mehr und arbeitet effizienter. Wenn Mitarbeitende sich wertgeschätzt und fair behandelt fühlen, sind sie eher bereit, ihr Bestes zu geben und sich für die Ziele ihres Arbeitgebers einzusetzen.
  • Bonifikationen führen zu einer stärkeren Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung. Das reduziert die Fluktuation und die damit verbundenen Personalkosten für die Rekrutierung und Einarbeitung neuer Arbeitskräfte.
  • Zusatzleistungen stärken die Arbeitgebermarke und den Außenauftritt. Sie sind ein wertvolles Instrument im Recruiting und Bewerbungsgespräch. Unternehmen können sich durch Bonifikation der Mitarbeiter:innen von Mitbewerbern abgrenzen und begehrte Fachkräfte anziehen.
  • Zufriedene Angestellte repräsentieren das Unternehmen positiv nach außen und erhöhen damit die Arbeitgeberattraktivität.

Beliebte Möglichkeiten, Angestellte zu belohnen

Zu den beliebtesten Varianten, um Arbeitnehmer:innen zu belohnen, zählen Mitarbeiterbenefits. Dabei handelt es sich um zusätzliche Leistungen zum regulären Gehalt. Es gibt viele steuerbefreite und steueroptimierte Möglichkeiten wie Mobilitätsangebote (z. B. ein Jobticket), Gutscheine zum Geburtstag, Zuschüsse zur Internetnutzung oder Benefits für die Gesundheit (betriebliches Gesundheitsprogramm, Arbeitgeber-Zuschuss zum Fitnessstudio).

Wie wäre es mit bonifizierten Essensgutscheinen?

Die Lunchit App ermöglicht es Unternehmen, ihren Angestellten täglich bis zu 6,90 Euro steuerfrei für das Mitarbeiter-Essen auszuzahlen. Ganz einfach per Smartphone.

All diese Zusatzleistungen tragen zur Mitarbeitermotivation bei, da sie den Angestellten das Gefühl geben, dass ihr Arbeitgeber ihre Bedürfnisse und ihr Wohlbefinden am Arbeitsplatz ernst nimmt.

Mitarbeiter-Bonifikation steuerfrei: Sachbezüge nutzen

Nutzen Sie unsere Sachbezugskarte – die SpenditCard –, um Anreize zu bieten und Mitarbeiter:innen Tag für Tag zu belohnen. Dafür haben wir ein vielseitiges Modul-Paket entwickelt, aus dem Sie als Arbeitgeber:in das Passende auswählen können.

bonifikation_grafik_magazin

Praktische Tipps zur Umsetzung von Bonifikationen

Erfolge bonifizieren und Mitarbeitende an Gewinnen teilhaben lassen – das funktioniert reibungslos mit folgenden Maßnahmen:

Klare Kriterien und transparente Kommunikation

Um Bonifikationen effektiv einzusetzen, sollten klare Kriterien für die Vergabe festgelegt werden. Dies sorgt für Transparenz und Gerechtigkeit und vermeidet Missverständnisse. Die Kommunikation des Bonifikationskonzepts sollte offen und transparent erfolgen, um allen Angestellten eine klare Vorstellung davon zu geben, welche Leistungen belohnt werden.

Individuelle Ansätze

Jede:r Mitarbeiter:in hat unterschiedliche Bedürfnisse und Präferenzen. Bei der Umsetzung von Bonifikationen ist es daher wichtig, individuelle Ansätze zu verfolgen. Arbeitgeber sollten die Bedürfnisse und Leistungen jedes einzelnen berücksichtigen und maßgeschneiderte Bonifikationen anbieten. Dies zeigt den Mitarbeitenden, dass ihr Beitrag zum Unternehmenserfolg wertgeschätzt wird und motiviert sie weiterhin, ihr Bestes zu geben.

Regelmäßige Evaluierung und Anpassung

Bonifikationsprogramme sollten regelmäßig evaluiert werden, um sicherzustellen, dass sie effektiv sind und den gewünschten Erfolg erzielen. Arbeitgeber können die Wirksamkeit der Bonifikationen überwachen und bei Bedarf Anpassungen vornehmen. Die Bonifikationsprogramme sollten mit den Unternehmenszielen und den sich ändernden Bedürfnissen der Angestellten im Einklang stehen. Und: Sie sollten nicht mehr kosten, als sie einbringen.

Fazit

Bonifikationen sind eine wirksame Methode, um Mitarbeiter:innen zu motivieren und zu belohnen. Sie können in verschiedenen Formen angeboten werden, u. a. als Mitarbeiterbenefits. Wir bieten mit der SpenditCard eine digitale und steuerkonforme Möglichkeit, Angestellten alle Vorteile zukommen zu lassen und für Unternehmen den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten.

Zufriedene Mitarbeiter:inen mit Spendit

Sie erstatten Ihren Angestellten bereits die Reisekosten, möchten aber noch einen Schritt weitergehen? Dann nutzen Sie Spendit Mobility und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter:innen mit begehrten Benefits zusätzlich zum Arbeitslohn. Wie das geht?

SpenditCard Arrangement mit Karten
Ruth Wiebusch

Ruth Wiebusch

Freiberufliche Texterin

Ruth erstellt seit fünf Jahren Blogbeiträge für das Spendit Magazin. Sie ist Expertin auf den Gebieten Mitarbeitermotivation, steuerfreie Sachbezüge und New Work. Neben Inhalten für Online-Magazine kreiert sie PR-Texte, Marketingmaterialien und Content für Webseiten. Ihre Softskills: viel Erfahrung, Empathie, Neugier und Lust auf Abwechslung. 

Bitte beachten Sie, dass wir keine Steuer- oder Rechtsberatung erbringen dürfen und mit dieser Information keine Steuer- oder Rechtsberatung erbracht wird. Es handelt sich lediglich um allgemeine Informationen zu den von uns angebotenen Produkten, die auf den jeweiligen Sachverhalt Ihres Unternehmens im Einzelfall anzupassen und aus steuer- und rechtlicher Sicht zu würdigen sind. Bitte holen Sie eine auf Ihre Umstände zugeschnittene Beratung Ihres Steuer- bzw. Rechtsberaters ein, bevor Sie Entscheidungen, über die sich in Zusammenhang mit unseren Produkten ergebenden Themen, treffen. Es kann keine Haftung übernommen werden.

Über 7.000 zufriedene Firmenkunden nutzen unsere smarten Mitarbeiter-Benefits 

Avira-logo-stage-new
Lufthansa-logo-stage-new-alternative
Redhat-logo-stage-new
Fidor-Bank-logo-stage-new
DRK-logo-alternativ
Signavio-logo-stage-new
Candis-logo-stage-new
sem-boutique-logo-stage-new
Sskmuenchen-logo-partner-stage-new
BASF-logo-stage-new
Nestle-logo-stage-new
pro7s1-logo-stage-new
Rewe-digital-logo-stage-new
unu-logo-stage-new
Bitpanda-logo-stage-new
fressnapf-logo-stage-new
Einhorn-logo-stage-new
KTM-logo-stage-new

Ausgezeichnete Mitarbeiter-Benefits für Ihre Mitarbeitenden und Sie

spendit-awards-kununu-2023
deutscher-b2b-award-kundenzufriedenheit
spendit-awards-b2b-2023
deutscher-b2b-award-kundenservice
spendit-awards-b2b-2023
deutscher-b2b-award-preis-leistung
Unsere Kooperationspartner
spendit-logo-visa
Deutsche_Bank-Logo
barmer-logo_Barmer-logo
WoltersKluwer-logo

Alle Bankdienstleistungen werden von der Solaris angeboten.