Home » Warum Spendit? – Ihre Vorteile mit digitalen Mitarbeiter-Benefits

Warum SPENDIT?

HR-Herausforderungen mit digitalen Benefits vorbeugen

Vom War for Talent bis zur Employer Value Proposition: Es gibt viele Gründe, warum die digitalen Mitarbeiter-Benefits von SPENDIT Ihre HR-Challenges lösen werden.

Usecases SpenditCard mit Happy Employee Manschkerl Überblick

The Challenge

Fünf große Herausforderungen für HR

Challenge 1

Fachkräftemangel

%

der österr. Betriebe leiden unter starkem Fachkräftemangel

War for Talent

War for Talent (oder Kampf um die besten Köpfe) steht für den schärfer werdenden Kampf der Unternehmen um Nachwuchs und die besten Talente. Dabei spielen neben rein materiellen Anreizen zunehmend auch immaterielle Werte wie die Work-Life-Balance oder das Image der Arbeitgebermarke eine bedeutende Rolle.

Vielleicht kennen Sie das Thema aus Ihrem eigenen beruflichen Alltag – offene Stellen, die Sie nicht besetzt bekommen oder eine hohe Fluktuation sind Anzeichen, dass auch Sie im „War for Talent“ angekommen sind.

Kernherausforderung:

  • Mangel an qualifizierten Fachkräften
  • Hohe Mitarbeiterfluktuation
Challenge 2

Digitalisierung

%

aller HR-Leader nennen Digitalisierung als größtes Entwicklungsfeld

Digitalisierung

Auf Human Resources kommt im Rahmen der digitalen Transformation ebenfalls eine große Aufgabe zu. Mitarbeitende erwarten einen Arbeitsplatz, der digitale Zusammenarbeit nicht nur ermöglicht, sondern sogar fördert, sowie digitale Tools, die schnell und intuitiv bedient werden können. Das HR-Management soll für diese Veränderung die Rahmenbedingungen schaffen.
Hierbei spielen digitale Benefit-Angebote, People Analytics und smarte digitale Werkzeuge das Zentrum der gegenwärtigen Entwicklung.

Kernherausforderung:

  • Umsetzung der Digitalisierung
  • Hoher Zeitaufwand in der Verwaltung
Challenge 3

New Work

%

aller Mitarbeitenden wollen flexible Benefits

New Work

Homeoffice, hybride Arbeitsumgebungen und Remote Work sind nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie ein Thema für HR-Verantwortliche. Der Trend hat sich nur spürbar beschleunigt und damit einhergehend auch die Erwartungshaltung der Arbeitnehmenden. Um in diesem Kampf eine Nasenspitze voraus zu sein sind flexible, digitale Benefits ein wichtiger Bestandteil einer modernen Human Resources Strategie.

Kernherausforderung:

  • Mitarbeiterbindung wird schwieriger in Zeiten von fehlenden/wenigen persönlichen sozialen Kontakten
  • Gleichberechtigung der Mitarbeitenden wird immer wichtiger
Challenge 4

Inflation

%

aller Deutschen sehen die Inflationsrate als eines der 3 größten Sorgenthemen

Inflation

Mehr als ein Drittel der Deutschen sehen die Inflationsrate als eines der 3 größten Sorgenthemen. Das könnte die Mitarbeiterfluktuation über alle Branchen hinweg stark erhöhen, denn nach wie vor sind Jobwechsel der beste Weg, um Gehaltssteigerungen zu erlangen.

Sie als Arbeitgeber müssen nachziehen, um qualifizierte Fachkräfte im Unternehmen zu halten. Dafür eignen sich Mitarbeiter Benefits, denn diese können zielgerichtet eingesetzt werden, wo Arbeitnehmende Preissteigerungen spüren – also beispielsweise bei Lebensmittelpreisen oder im Transport.

Kernherausforderung:

  • Mitarbeiterfluktuation steigt
  • Potentielle Kosten durch erwarteten Inflationsausgleich
Challenge 5

Generationswechsel

%

der jungen Arbeitnehmenden sind bereit, für Benefits auf Gehalt zu verzichten

Generationswechsel

Die Generation Z will unabhängig sein. Sie geht neugierig und offen, unter Nutzung aller technischen Möglichkeiten, auf ihr Arbeitsleben zu und strebt nach einem optimalen Mix aus Arbeitsleben und Freizeit. Aber gleichzeitig verliert der Arbeitgeber an Stellenwert. Das soll nicht bedeuten, dass die neue Generation weniger Leistungswillen zeigt. Sie muss nur anders motiviert werden.

Umfragen zeigen: Nicht die Höhe des Gehalts und der mit der Arbeitsstelle verbundene Status sind wichtig für die Generation Z. Stattdessen stehen Selbstverwirklichung, Spaß am Beruf, gutes Arbeitsklima und passendes Arbeitsumfeld im Vordergrund.

Kernherausforderung:

  • Die Generation Z&Y legt großen Wert auf Wertschätzung
  • Freiheit, Einfluss, Unabhängigkeit ist wichtig; Vergütung verliert an Priorität

The Solution

VIER POTENTIALE MIT SPENDIT BENEFITS

Potential 1

Umsatzsteigerung

kostet die Neubesetzung einer Stelle für das Unternehmen *

Umsatzsteigerung

Zufriedene Mitarbeiter leisten mehr: Wertschätzung zeigen & die besten Talente halten spart bares Geld. Wenn Sie mit Hilfe von Benefits eine Kündigung verhindern, sparen Sie bei einem Mitarbeiter mindestens 40.000 € an Kosten*.

*Beispiel: Facharbeiter Durchschnittsgehalt 35.300€ brutto inkl. Einarbeitungszeit und Produktionsverlust in der Ramp-Up-Phase (6 Monate)

durch:

  • Verbesserte Loyalität
  • Höhere Motivation
  • Performantere Mitarbeiter
  • Steigerung des eNPS
Potential 2

Kosteneinsparungen

Ersparnis/Monat beim Arbeitgeber im Vergleich zu Lohnerhöhung **

Kosteneinsparungen

Offene Vakanzen schließen und vereinfachte Administration mithilfe von digitalen Benefits und einer zentralisierten Verwaltung spart sowohl Zeit als auch eine Menge Arbeit. Darüber hinaus bieten sich Ihnen durch die Möglichkeit der Nettolohnoptimierung weitere Potentiale.

** Arbeitnehmer: Steuerklasse 1, ledig, keine Kinder, rk, gesetzliche Krankenversicherung in Bayern

durch:

  • Digitale & einfache Administration aller Benefits an einem Ort
  • Geringere Fluktuation
  • Weniger Krankheitstage
  • Effizienteres Recruiting
  • Netto-Lohnoptimierung bei reduzierten Arbeitgeberkosten
Potential 3

Flexibilität

%

aller Mitarbeitenden wollen flexible Benefits

Flexibilität

360° Employee Care: Individuelle Bedürfnisse der Mitarbeitenden bedienen. Mit unseren Mitarbeiter-Benefits sind Sie flexibel und können nach Belieben skalieren. Beispielsweise können Sie unseren Essenszuschuss Lunchit überall einsetzen – egal ob im Homeoffice oder im Umfeld des Office. Die SpenditCard bietet dieselbe Flexibilität. Mitarbeitende bestimmen selbst wo und wann sie den Sachbezug einlösen.

durch:

  • Anpassung an persönliche Herausforderungen
  • Freie Wahl aus der Welt der digitalen Benefits
  • Mitarbeitende wenden Lunchit an, wie & wo sie es wirklich brauchen – im Homeoffice, im Office, im Restaurant, im Supermarkt oder beim Bäcker
Potential 4

Verantwortung

%

aller Befragten wünschen sich, dass Unternehmen gesellschaftliches Engagement zeigen

Verantwortlichkeit

Gesellschaftliche Verantwortung vorleben (ökonomisch, ökologisch, sozial) stärkt nicht nur Ihre Arbeitgebermarke sondern wirkt auch aktiv nach außen und innen. Sie schaffen damit nicht nur Purpose für Ihre Mitarbeitenden, sondern schaffen auch einen Wert für die Gesellschaft. 

durch:

  • Finanzielle Entlastung
  • Nachhaltigkeit & Ressourcenschonung
  • Support your locals
  • Teambuilding
  • Erlebte Wertschätzung

Profitieren Sie von Lunchit – der digitalen Essensmarke

Mehr als 5.500 zufriedene Firmenkunden nutzen unsere Benefits

Die digitale Essensmarke, die die ganze Stadt zur Kantine macht

Unterstützende Faktoren

Werte, Wertschätzung und Verantwortung für Mitarbeitende

Employee Experience (EX)

Die Forschung zeigt, dass Vergütung, Sozialleistungen und angemessene Anerkennung mit der Mitarbeiterzufriedenheit korrelieren. Etwa 75% der Arbeitnehmenden beziehen zusätzliche Leistungen in ihre Entscheidung ein, ob sie einen Arbeitsplatz behalten. Das geht aus dem Global Culture Report 2021 von OC Tanner hervor.

Gehen Employer Value Proposition und EX Hand in Hand, lässt sich ein einheitliches Bild des Unternehmens gestalten. Besonders effektiv lässt sich dies mit digitalen Lösungen für Mitarbeiter Benefits steuern.

spenditcard-berechnung-sachbezug-modul50
Corporate Social Responsibility Webinar

Corporate Social Responsibility

Corporate Social Responsibility heißt zu Deutsch “Unternehmerische Sozialverantwortung“.​

​Unternehmen fördern über die gesetzlichen Anforderungen hinaus freiwillig die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter, sowie nachhaltige gesellschaftliche Entwicklungen. Darunter fallen mehrere Aspekte:​

  • Geschäftstätigkeit (Markt)​ ​
  • ökologisch relevante Aspekte (Umwelt) ​ ​
  • Beziehungen mit Mitarbeitenden (Arbeitsplatz) ​ ​
  • Austausch mit relevanten Anspruchs- bzw. Interessengruppen (Stakeholdern).​

Employer Value Proposition (EVP)

Die Employer Value Proposition (EVP) ist das Alleinstellungsmerkmal eines Arbeitgebers. Damit beantwortet die EVP die Frage, was Sie als Arbeitgeber einzigartig macht und wofür Sie stehen. Mit der Employer Value Proposition geben Sie potenziellen und bestehenden Mitarbeitenden ein Werteversprechen und zeigen, warum Sie der richtige Arbeitgeber sind.

Fachkräfte und Talente sind auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je – oft haben sie die Wahl zwischen verschiedenen Arbeitgebern. Die Folge: Heute muss sich nicht mehr nur der Bewerbende, sondern auch das Unternehmen von der besten Seite präsentieren. Employer Branding hat also stark an Gewicht gewonnen und Arbeitgeber mit schwach ausgeprägter Identität oder gar negativem Arbeitgeberimage haben es schwerer im Recruiting.
 

Beispiele für Benefits, welche die EVP stärken:

  • Benefits mit einem positiven ökologischen Fußabdruck (digital)
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten z.B. über Udemy oder transparente Karrierepläne
  • Betriebskindergarten
  • Patenschaften für Soziale Projekte, Tierschutz, Umweltschutz, etc.
SpenditCard-Kategorien-Auswahl-Arrangement
gruende_fuer_mitarbeiterbenefits

Wertschätzung zeigen

Wir alle brauchen positive Rückmeldung zu unserer Arbeit. Schließlich definieren sich viele Menschen darüber, wer sie beruflich sind und womit sie acht Stunden des Tages verbringen. Menschen, die sich wertgeschätzt fühlen, arbeiten nachweislich effektiver und steigern so die Produktivität. Sie gehen den Arbeitstag mit Freude an und verbreiten im Job wie auch bei Kunden positive Energie. 

Zeigen Sie Wertschätzung mit Mitarbeiter Benefits

Zu einem attraktiven Arbeitgeber gehört mehr als ein Obstkorb oder ein Kickertisch. Es geht darum, die Erfahrung von Arbeitnehmenden im Unternehmen bewusst positiv zu gestalten. Dazu gehört auch, auf aktuelle Herausforderungen wie die hohe Inflation zu reagieren.

„Die SpenditCard ist ein Goodie, das eine starke Symbolkraft hat. Eine gebrandete Karte hat einfach nicht jeder. Jedes Mal, wenn einer unserer Mitarbeitenden die Karte zur Hand nimmt, um sich einen Wunsch zu erfüllen, sieht er/sie das Lufthansa CityLine Logo. Diese Karte ist einfach etwas anderes als eine monatliche Gehaltszahlung.“

Uta Sagadin

Leiterin Personalmanagement, Lufthansa CityLine

„Wir haben schon immer den Erfolg mit unseren Mitarbeitern geteilt. Auf die SpenditCard können wir Auszahlungen als steuerfreie Sachbezüge laden, deshalb profitieren alle Arbeitnehmer von einem höheren Netto-Betrag. Die Kreditkarte ist im FRESSNAPF Design gestaltet und wirkt wie eine besondere Visitenkarte – nur mag sie niemand weggeben!“

Matthias Ullwig

Geschäftsführer , Fressnapf Tiernahrungs GmbH

„Mit der SpenditCard zeigen wir unseren Mitarbeitern schon seit 2014 unsere Wertschätzung. Die Karten sind in unserem Design erstellt, sodass die Mitarbeiter sich immer erinnern, wer ihnen gerade den Restaurantbesuch, die Hotelbuchung oder die neuen Schuhe ermöglicht.“

Thomas Bruns

Geschäftsführender Gesellschafter, Friesenhörn-Nordsee-Kliniken GmbH

vanesa-salkic-inside-sales-manager

Sie haben noch Fragen oder würden sich gerne individuell beraten lassen?

Gerne berät Sie unsere Country Managerin Nicole Mayer auch in einem persönlichen Gespräch!

SIE haben noch Fragen zu LUNCHIT?

Was ist eine digitale Essensmarke? Was ist der Unterschied zwischen digitalen und Papier-Essensmarken?

Eine digitale Essensmarke ist die papierlose Alternative zu klassischen Papier-Essensgutscheinen. Bei einer digitalen Essensmarke funktioniert das Einreichen bzw. Einlösen des Mittagessens digital per App. Anstatt die Papier-Essensmarken in teilnehmenden Partnerrestaurants einzulösen, benötigen die Mitarbeiter bei digitalen Essensmarken nur die App und einen Beleg. Da es bei digitalen Essensmarken kein Partnernetzwerk gibt, können die Mitarbeiter essen gehen, wo sie möchten, im Anschluss den Beleg mit der App fotografieren und mit einem Klick beim Arbeitgeber einreichen.

Für Arbeitgeber besteht der Vorteil einer digitalen Essensmarke vor allem im geringen Verwaltungsaufwand. Denn im Gegensatz zu Papier-Essensmarken, die regelmäßig bestellt, gedruckt und verteilt werden müssen, läuft die Verwaltung bei digitalen Essensmarken komplett digital ab. Der Arbeitgeber kann sich monatlich im Arbeitgeberportal eine CSV-Datei mit den gesamten Erstattungsbeträgen des Essenszuschusses downloaden und diesen direkt in das entsprechende Lohnbuchhaltungssystem hochladen. Das System verarbeitet die Daten dann automatisch und die Mitarbeiter erhalten den Essenszuschuss automatisch mit ihrem nächsten Gehalt.

Kann ich mit Lunchit meinen Essenszuschuss ansparen ("häufeln")?

Ja, mit unserem neuen Produkt “Lunchit Flex” ist es für Ihre Mitarbeiter möglich den Verpflegungszuschuss eines Tages mitzunehmen und anzusparen. So können Sie Ihren Mitarbeitern noch mehr Flexibilität beim Essenszuschuss einräumen.

Kann Lunchit im Homeoffice verwendet werden?

Die digitale Essensmarke Lunchit kann auch im Homeoffice verwendet werden. Gerade für die Arbeit zuhause ist der digitale Essenszuschuss die ideale Lösung. Denn die App kann auch bei Bestellungen beim Lieferdienst und bei jedem Bäcker, Imbiss oder Supermarkt verwendet werden. Somit profitieren auch Mitarbeiter, die keine Restaurants in der Nähe des Wohnortes haben oder aufgrund der Telearbeit keine Kantine nutzen.

Wie hoch ist der steuerfreie Essenszuschuss in Österreich? Wann kann 8 Euro bzw. 2 Euro erstattet werden?

In Österreich können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern seit 01. Juli 2020 arbeitstäglich bis zu 8,00 Euro steuerfrei erstatten. Nachdem die steuerfreie Förderhöhe über Jahrzehnte hinweg nicht angepasst wurde, hat sich die Regierung im Rahmen des Corona-Konjunkturprogrammes (Wirtshauspaket) für eine Erhöhung des steuerfreien Essenszuschusses von 4,40 Euro auf 8 Euro entschieden.

Der höhere Wert von 8 Euro kann immer dann erstattet werden, wenn der Mitarbeiter an einem Ort essen geht, wo ein sogenanntes „Vollmenü“ angeboten wird. Das sind in der Regel Gaststätten oder Restaurants. Entscheiden sich die Mitarbeiter für ein Mittagessen aus dem Supermarkt oder Imbiss, können Arbeitgeber dafür 2 Euro erstatten (zuvor 1,10 Euro).

Im Gegensatz zu Papier-Essensmarken müssen sich Arbeitgeber bei der digitalen Essensmarke nicht im Vorhinein für eine dieser Erstattungssummen entscheiden, sondern die Mitarbeiter können selbst entscheiden, wo sie essen gehen möchten und die Art der Gastronomie in der App auswählen. Aufgrund der digitalen Verwaltung, wird die korrekte Erstattungssumme dann automatisch hinterlegt, das bedeutet minimaler Aufwand für den Arbeitgeber und maximale Flexibilität für die Mitarbeiter.

In unserem Magazinartikel erfahren Sie noch mehr darüber wie die digitale Essensmarke in Österreich genau funktioniert!

Welche Vorteile hat die digitale Essensmarke Lunchit für Mitarbeiter?

Gerade Mitarbeiter profitieren erheblich vom digitalen Essenszuschuss Lunchit:

  • Kein Partnernetzwerk
    Völlige Entscheidungsfreiheit bei der Wahl des Mittagessens – egal ob Supermarkt, Restaurant, Imbiss, Bäckerei oder Bestellung beim Lieferdienst.
  • Spürbares Gehaltsextra
    Der Essenszuschuss bleibt für Arbeitnehmer komplett steuerfrei, d.h. Brutto = Netto und bis zu 168 Euro mehr Nettolohn pro Monat
  • Vergessen gibt´s nicht
    Im Gegensatz zur Papier-Essensmarke kann die digitale Essensmarke nicht vergessen werden, denn der Beleg kann auch nachträglich noch in der App hochgeladen werden
  • Einfach einfach
    Die Bedienung der App ist intuitiv und leicht verständlich

Über 5.500 zufriedene Firmenkunden nutzen unsere smarten Mitarbeiter-Benefits 

Avira-logo-stage-new
Lufthansa-logo-stage-new-alternative
Redhat-logo-stage-new
Fidor-Bank-logo-stage-new
DRK-logo-alternativ
Signavio-logo-stage-new
Candis-logo-stage-new
sem-boutique-logo-stage-new
Sskmuenchen-logo-partner-stage-new
BASF-logo-stage-new
Nestle-logo-stage-new
pro7s1-logo-stage-new
Rewe-digital-logo-stage-new
unu-logo-stage-new
Bitpanda-logo-stage-new
fressnapf-logo-stage-new
Einhorn-logo-stage-new
KTM-logo-stage-new

Unsere Kooperationspartner

WoltersKluwer-logo
solarisbank-banking-partner