Spendit AG kooperiert mit Solarisbank AG und Visa bei neuer Sachbezugskarte

München, den 15. Dezember 2020 – Das Münchner HRtech-Unternehmen Spendit gibt eine neue Partnerschaft mit der Solarisbank und Visa bekannt.
Spendit wird mit dieser strategisch wichtigen Partnerschaft ihre Innovationsführerschaft im Bereich digitaler Mitarbeiter-Benefits weiter stärken. Die Prepaid-Sachbezugskarte SpenditCard wird in Zukunft über die Solarisbank in Zusammenarbeit mit Visa herausgegeben.

„Als größter Anbieter deutscher Prepaid-Sachbezugskarten legen wir höchste Priorität auf Verlässlichkeit im Service, Innovationsstärke und die Sicherheit der Konten. An der Solarisbank schätzen wir die Kombination aus Technologie-Expertise und Bafin-reguliertem Institut mit deutscher Vollbanklizenz. Auch freuen wir uns, mit Visa den weltweit führenden Player im Bereich Zahlungstechnologie mit einem etablierten Händlernetzwerk in Deutschland gewonnen zu haben. Mit der Zusammenarbeit schaffen wir die wichtige technologische Basis für neue Funktionen, um unseren über 5.500 Geschäftskunden auch weiterhin die innovativsten Lösungen für digitale Mitarbeiter-Benefits bieten zu können,“ erklärt Florian Gottschaller, Vorstand, Spendit.

„Mit Spendit haben wir einen innovationsstarken Partner gewonnen, der die Bereiche Fintech und HR auf eine einzigartige Weise miteinander verbindet. Mit Produkten wie der SpenditCard digitalisiert Spendit nicht nur Mitarbeiter-Benefits, sondern schafft mithilfe von Technologie kluge Lösungen für eine sich rasant verändernde Arbeitswelt. Als neuer Technologie-Partner sind wir stolz darauf, diese spannende Reise mitbegleiten zu dürfen,“ sagt Jörg Diewald, CCO, Solarisbank.

Bei der SpenditCard handelt es sich um eine Visa Prepaid Card. Diese kann als Sachbezugskarte oder als Prämie für die Mitarbeiter eingesetzt werden. Die SpenditCard wird von Arbeitgebern jeder Größe überwiegend für den 44€ steuerfreien Sachbezug (bekannt als Tankgutschein) eingesetzt. Arbeitgebern stehen zudem weitere Sachbezugs-Module zur Verfügung, die kombiniert werden können. Die Möglichkeit die SpenditCard im eigenen Unternehmensdesign zu gestalten, machen sie zum täglich erlebbaren Arbeitgebermarketing.

„Mit der SpenditCard erhalten Arbeitnehmer eine digitale, vielseitige und vor allem zeitgemäße Alternative zum klassischen Gutschein. Dank der hohen Akzeptanz der Karte können sie diese ganz flexibel einsetzen. Wir freuen uns, ein so innovatives Unternehmen wie Spendit in unserem Visa Netzwerk begrüßen zu dürfen,“ so Ute König Stemmler, Head of Business Development & Sales Non-Traditional FI, Central Europe Region, Visa

Über die Spendit AG
Die Spendit AG ist ein mehrfach ausgezeichnetes und schnell wachsendes B2B SaaS-Jungunternehmen mit Hauptsitz in München. Mit der Lunchit App®, dem weltweit ersten volldigitalen Essenszuschuss und der SpenditCard®, der Prepaid VISA Card für steuerfreie Sachbezüge, digitalisiert die Spendit AG Mitarbeiter-Benefits oder erfindet diese völlig neu. Damit bietet das Unternehmen den Top-Arbeitgebern Compensation Booster und Motivation Tools in einem. So steigern Arbeitgeber einfach und effektiv die Mitarbeitermotivation und sparen zudem Lohnnebenkosten. Über 5.500 Unternehmen in Deutschland und Österreich, darunter WeWork, MySugr, KTM Technology, Avira, Rewe und Lufthansa vertrauen heute auf die HR-Fintech-Produkte der Spendit AG. Rund 50 Mitarbeiter in München, Wien und Berlin uarbeiten an ihrer Mission, der führende Innovator für digitale Mitarbeiter-Benefits in Europa zu werden.

Über Solarisbank
Die Solarisbank ist Europas führende Banking-as-a-Service-Plattform. Als Technologie-Unternehmen mit einer deutschen Vollbanklizenz ermöglicht die Solarisbank anderen Unternehmen, ihre eigenen Finanzdienstleistungen anzubieten. Über APIs integrieren die Partner die modularen Produkte der Solarisbank direkt in ihr eigenes Angebot. Die Plattform bietet neben digitalen Bankkonten und Zahlungskarten auch Identifikations- und Kreditprodukte, Verwahrung von digitalen Vermögenswerten sowie Dienstleistungen von integrierten Drittanbietern. Im Jahr 2019 gründete die Solarisbank die 100%ige Tochtergesellschaft Solaris Digital Assets GmbH, um eine lizenzierte Verwahrungslösung für digitale Vermögenswerte anzubieten. Bis heute hat die Solarisbank mehr als 160 Millionen Euro von namenhaften und internationalen Investoren eingenommen.
Über Visa
Visa Inc. (NYSE:V) ist weltweit führend beim digitalen Bezahlen. Unser Ziel ist es, die Welt mithilfe des innovativsten, zuverlässigsten und sichersten Bezahlnetzwerks zu verbinden. Damit wollen wir Verbraucher, Unternehmen und Volkswirtschaften Wachstum ermöglichen. VisaNet, unser fortschrittliches globales Netzwerk für Transaktionsabwicklung, bietet weltweit sicheres und zuverlässiges Bezahlen. Es ermöglicht die Abwicklung von 65.000 Transaktionen pro Sekunde. Visa legt seinen Fokus auf Innovationen und treibt damit das rasche Wachstum des vernetzten Handels auf jedem Gerät voran. Visa will es Verbrauchern ermöglichen, an jedem Ort und zu jeder Zeit bargeldlos zu bezahlen. Während sich die Welt von einer analogen hin zu einer digitalen bewegt, setzt Visa seine Marke, Produkte und Mitarbeiter sowie sein Netzwerk ein, um die Zukunft des Handels mitzugestalten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite (www.visaeurope.com), Visa Blog und @VisaNewsEurope.

Pressekontakt:
Markus Hatzelmann
Director Marketing & Growth
markus.hatzelmann@spendit.de